Voll im Trend: Warum wir Makramee so lieben

Kennt ihr Makramee? Nein? Dann habt ihr etwas verpasst, denn kaum ein Interior-Trend ist im Moment so beliebt wie  Makramee. In vielen Lifestyle Magazinen blicken dir derzeit die verschiedensten Kreationen entgegen und zeigen dir, wie cool und gemütlich Makramee heute aussehen kann.

Was ist Makramee?

Makramee (spanisch macramé) bezeichnet eine alte, aus dem Orient stammende Knüpftechnik. In Europa hat die die Technik in den 70er Jahren schon einmal eine absolute Hochzeit. Hier zogen Knüpfteppiche & Co. in die Wohnungen ein und waren eine Zeit lang nicht weg zu denken. Und jetzt ist es wieder so weit. Der Makramee-Trend kommt mit voller Power zurück und schmückt mit Blumenampeln, Kissen, Wanddeko und Möbeln unsere eigenen vier Wände, Cafés und Büros.

 

Was benötigt man für Makramee?

Für Makramee benötigt man neben der Lust am Knüpfen vor allem Garn. Hier steht dir eine große Auswahl offen. Baumwolle, Jutegarn oder auch recyceltes Mischgarn sind perfekt fürs Knüpfen geeignet. Für einen Wandteppich solltest du außerdem noch für ein hübsches Treibholz sorgen. Verschiedene Holzperlen oder Kupferrohre sorgen für das kreative, gewisse etwas eures Schmuckstücks. Neben ein wenig Geduld benötigst du im Prinzip nur noch eine Schere.

 



Wie lernt man Makramee?

Ich persönlich habe mir vor etwa vier Jahren selbst Makramee beigebracht. Auf youtube findest du zum Beispiel viele nützliche Videos zu diesem Thema. Bleib einfach dran und übe, dann gehen dir die Knoten irgendwann in Fleisch und Blut über.

Außerdem gibt es einige Makramee-Künstler/innen, die Makramee-Workshops anbieten. Hier lernst du in kleinen Gruppen wie man Blumenampeln oder Wall-Hangings knüpft. Der Workshopleiter kümmert sich um alle Materialien, so musst du dir um das Drumherum keine Gedanken machen und lernst in netter Atmosphäre, Schritt für Schritt, wie das Knüpfen geht.

Makramee-Workshop im edi m. Store in Nürnberg

Du hast auch Lust auf einen Makramee-Workshop? Auf der Homepage meines Makramee-Labels bohanni halte ich euch immer über aktuelle Termine auf dem Laufenden. Ich liebe es Makramee Workshops zu geben und habe schon in kleinen, gemütlichen Runden geknüpft oder für große Unternehmen wie Otto und Opel. ich habe noch nie einen Teilnehmer erlebt, dem es nicht gefallen hat und der am Ende des Workshops stolz mit seiner eigenen Blumenampel nach Hause gegangen ist!

Warum wir Makramee lieben

Alle Workshop-Teilnehmer berichten immer wieder das gleiche: zu Knüpfen ist wahnsinnig entspannend und meditativ. Willst du also einmal deinem (stressigen) Alltag entfliehen, schnapp dir Garn und Schere und knüpfe los. Oder nimm an einem Workshop in deiner Nähe teil und schalte einfach mal ab. Außerdem macht es immer wieder Spaß seiner Kreativität freien Lauf zu lassen und sich einfach aufs Knüpfen zu konzentrieren. Makramee bietet so viele Knoten und Variationen, da wird dir sicher nie langweilig!

Außerdem ist die Knüpftechnik wahnsinnig dekorativ und verleiht deinem Zuhause etwas vintage Nostalgie gepaart mit Gemütlichkeit und Hippie Chic. Es gibt kleine, bis hin zu opulenten Kunstwerken, die deine vier Wände eindrucksvoll schmücken können.

PS: Keine Zeit zum Knüpfen? Hier gehts zu meinem Onlineshop 🙂
Weitere Infos findest du auf Instagram und meiner Facebook-Seite