Avocadobaum selber ziehen: so pflanzt du einen Avocado-Kern

Wer von uns liebt keine Avocados? Ich vermute wenige… Aber wusstet ihr, dass man aus einem handelsüblichen Avokado-Kern selbst einen Avocadobaum ziehen kann? Und das ganz ist auch gar nicht so schwer, man muss nur ein wenig Geduld mitbringen. Ich zeige euch Schritt für Schritt wie ihr vorgehen müsst, um aus einem Avokado-Kern ein Pflänzlein zu bekommen.

Schritt 1

Avocadokern ziehen in Wasser

Der 1. Schritt: Avocado essen und den Kern aufheben 🙂 Diesen solltet ihr dann schälen und einmal links und rechts mit jeweils einem Zahnstocher oder sonstigen dünnen Spießen hinein stechen. Die Spieße dienen dem Kern zur Halterung. Diesen hängt ihr jetzt nämlich etwa zur Hälfte in ein Glas mit Wasser. Die runde Seite des Kerns nach unten, die spitzere nach oben.

Schritt 2

Avocadokern treibt Keimling bricht auf

Jetzt dauert es etwa 6 bis 10 Wochen, bis der Keimling der Avocado die Schale des Kerns aufbricht. Am besten funktioniert das ganze bei einer Wohlfühltemperatur um 20 Grad.

Schritt 3

Avocadokern einpflanzen

Ist der Keimling gewachsen, könnt ihr den Kern umpflanzen. Am besten benutzt ihr dafür spezielle Anzuchterde, um dem Keimling den Start zu erleichtern. Der Avocadobaum liebt es hell, also solltet ihr euch um einen geeigneten Platz bemühen, wenn ihr dem Avocadobaum beim Gedeihen zusehen wollt.

Schritt 4

Avocadobaum ziehen anpflanzen

Der Avocadobaum zieht seine Nährstoffe aus dem Kern und der Erde, ihr benötigt also keinen Dünger. Dadurch wächst der Baum zwar etwas langsamer, kommt dafür aber umso kräftiger. Gießen solltet ihr ihn spärlich, ein mal in der Woche genügt völlig. Um Avocados von eurem Baum zu ernten, braucht ihr aber etwas Geduld, denn die ersten Früchte trägt er nach 7 bis 15 Jahren. Was das für ein toller Moment sein muss, wenn am Avocadobaum nach Jahren die erste Avocado wächst – wow!

Kleiner Tipp: Ziehst du gerne selbst deine Pflanzenableger? Hier zeige ich dir, wie du einen Ableger der Monstera Deliciosa machst.