Vorsicht! Diese Pflanzen sind für Katzen giftig

Manchmal kann es schneller gehen als man denkt. Die geliebte Katze knabbert ungesehen an einer Zimmerpflanze und plötzlich benimmt sie sich seltsam oder würgt. Es gibt wirklich viele Pflanzen, die für Katzen giftig sind und die vielleicht auch ihr in eurem Zuhause oder Garten habt. Wusstet ihr zum Beispiel, dass der beliebte Weihnachtsklassiker – der Weihnachtsstern – für eure Vierbeiner giftig ist? Im schlimmsten Fall kann der Verzehr dieser Pflanzen sogar zum Tod führen. Um das zu vermeiden, solltet ihr genau darauf achten, welche Pflanzen bei euch Zuhause die Wohnung verschönern.

Diese Pflanzen sind für Katzen giftig:

A

  • Adonisröschen
  • Agave
  • Akelei
  • Aloe Vera
  • Alpenveilchen
  • Amaryllis
  • Avocado
  • Azaleen

B

  • Begonie (Schiefblatt)
  • Belladonnalilie
  • Berberitze
  • Besenginster
  • Birkenfeige (Ficus benjamini)
  • Bittermandel
  • Buchsbaum
  • Buntwurz
  • Buschwindröschen

C

  • Calla
  • Chilipflanze
  • Christusdorn
  • Chrysanthemen
  • Clematis

D

  • Dattelpalme
  • Dieffenbachie
  • Drachenbaum

E

  • Edelweiß
  • Efeu
  • Efeutute
  • Eibe
  • Einblatt
  • Eisenhut
  • Engelstrompete

F

  • Farne
  • Faulbaum
  • Feldstiefmütterchen
  • Fensterblatt (Monstera Deliciosa)
  • Fingerhut
  • Flamingoblume
  • Flammendes Kätchen
  • Flieder
  • Frauenschuh

G

  • Geißblatt
  • Geranien
  • Ginster
  • Glockenbilsenkraut
  • Goldlack
  • Goldregen
  • Gummibaum

H

  • Hahnenfuß
  • Hartriegel
  • Heckenkirsche (rot)
  • Herbstzeitlose
  • Hortensien
  • Hundepetersilie
  • Hyazinthen

J

  • Jasmin

K

  • Kaiserkrone
  • Kaladie
  • Kartoffelpflanze
  • Kirschlorbeer
  • Knoblauch
  • Korallenbeere
  • Kreuzkraut
  • Krokus
  • Kroton (Wunderstrauch)

L

  • Lebensbaum (Thuja)
  • Lein
  • Liguster
  • Lilien und Liliengewächse
  • Lorbeeren
  • Lupinen

M

  • Magnolie
  • Mahonie
  • Maiglöckchen
  • Märzbecher
  • Mistel
  • Mohn und Schlafmohn

N

  • Nachtschatten und Nachtschattengewächse (zum Beispiel Tomaten-, Kartoffel- oder Auberginenpflanzen)
  • Narzissen (Osterglocken)
  • Nelken
  • Nießwurz

O

  • Oleander
  • Orchideen

P

  • Palmfarn
  • Papierblume (Zimmercalla)
  • Pfaffenhütchen
  • Philodendron
  • Primel
  • Purpurtute

R

  • Rainfarn
  • Riemenblatt
  • Rhododendron
  • Rittersporn
  • Ritterstern
  • Rizinus (Wunderbaum)
  • Robinie
  • Ruhmeskrone

S

  • Sadebaum
  • Schachtelhalm
  • Schierling
  • Schlüsselblume
  • Schneeball
  • Schneeglöckchen
  • Seidelbast
  • Stechapfel
  • Stechpalme (Ilex)
  • Spindelbaum
  • Strahlenaralie (Schefflera)
  • Sumpfdotterblume

T

  • Tabakpflanzen
  • Tollkirsche
  • Tollkraut
  • Trollblume (Butterblume)
  • Tulpe

U

  • Usambaraveilchen

V

  • Vanilleblume

W

  • Waldmeister
  • Wandelröschen
  • Weihnachtsstern (Christstern, Adventsstern, Poinsettie)
  • Weihnachtskaktus
  • Wicken
  • Wolfsmilch und Wolfsmilchgewächse
  • Wüstenrose

Y

  • Yucca-Palme

Z

  • Zaunrübe
  • Zimmeraralie
  • Zwiebeln und Zwiebelgewächse
  • Zypresse

PS: Diese Liste ist nicht vollständig, sondern beinhaltet die beliebtesten und für Katzen giftigen Pflanzen.

Leave A Comment

Your email address will not be published.