Quinoa Muffins // vegan & glutenfrei

Heute gibt es wieder ein leckeres Schmankerl für euch! Muffins! Aber keine Schoko-Muffins oder andere süße Schweinereien, heute gibt es etwas herzhaftes. Quinoa Muffins! Sie sind vegan, glutenfrei, nussfrei und ohne Soja möglich. Außerdem sind sie mit viel Buchweizenmehl gebacken – ein Pluspunkt oben drauf. Dazu gibt es ein passendes Topping, das ich schön öfter für herzhaftes verwendet habe. Los gehts!

Zutaten:

70 g glutenfreies Mehl (ich habe das Farine Mehl von Schär verwendet)
100 g Buchweizenmehl
1 TL Salz
Prise Zucker
Packung Backpulver
Cayenne Pfeffer
70 g Quinoa
1 kleinere Schalotte
1 Knoblauchzehe
2 Frühlingszwiebeln
1 kleine oder die 1/2 einer größeren Möhre
80 ml Pflanzenöl (ich habe Rapsöl verwendet)
30 ml Soja Cuisine
70 ml Mandelmilch
(Ihr könnt auch die Soja Cuisine weg lassen und dafür 100 ml Mandelmilch nehmen)

Für das Topping:

100 g Soja Joghurt
ca 1 EL Saft aus einem Gurkenglas
1 TL Senf
Prise Salz
Pfeffer
Prise Zucker (wahlweise Agaven Sirup)
Etwas Paprikapulver edelsüß
1 Knoblauchzehe
1 Frühlingszwiebel
1 kleine Schalotte
Handvoll frische Kräuter nach Wahl (zum Beispiel: Petersilie, Dill, Basilikum, Schnittlauch)

rezept-salziges-gebäck-vegan-glutenfrei-quinoa

Zubereitung:

Zu aller erst kocht ihr den Quinoa laut Packungsanleitung und heizt den Ofen auf 180 Grad Umluft vor. Das Gemüse wird geschält, die Schalotte, Knoblauch und Frühlingszwiebeln in kleine Stücke geschnitten und die Möhre klein geraspelt.

Gebt dann das Buchweizenmehl in eine Schüssel. Das Farine Mehl siebt ihr durch ein Sieb hinzu. Dann folgen Salz, Zucker, Backpulver, Pfeffer. Mit einer Gabel gut verrühren.

In einer zweiten Schüssel vermengt ihr das Öl und die Milch bzw Soja Cuisine. Schließlich gebt ihr die Flüssigkeit zu den trockenen Zutaten und rührt dabei gut durch. Danach kommen der Quinoa und das Gemüse hinzu. Nochmals gut verrühren. Ich habe dafür nichts weiter als eine Gabel verwendet.

Schnappt euch eure Muffin Förmchen und füllt eure zubereitete Masse hinein. Da der Teig nicht mehr super viel aufgeht, könnt ihr hierbei ruhig großzügig sein.

Dann ab in den Ofen damit. Ja nach Größe der Förmchen wird die Backzeit 20 bis 25 Minuten dauern.

Das Topping ist auch super schnell zubereitet. Frühlingszwiebel, Schalotte und Knoblauch schälen und klein hacken. Ebenso die Kräuer klein hacken. Dann alle Zutaten miteinander vermengen und auf die Muffins geben.

Die Quinoa Muffins schmecken auch warm einfach fantastisch gut! Wir haben gleich mehrere am Stück verputzt 😉Lasst es euch schmecken!

Leave A Comment

Your email address will not be published.