Meine Norwegische Waldkatze: ein Kater mit viel Herz // Katzengeschichte

Für mich ist es immer wieder wahnsinnig beeindruckend zu sehen, wie viel Herz Katzen haben. Oft werden Katzen als sehr eigenständig und egoistisch hingestellt. Klar, Katzen sind viel selbständiger als zum Beispiel Hunde, sie haben kein Problem den ganzen Tag mit Streifzügen und Siesta-Stunden in der freien Natur zu verbringen, aber egoistisch sind sie deshalb noch lange nicht. Ich muss sagen, jede meiner drei Katzen hat eine unheimlich tolle soziale und menschen- und katzenbezogene Seite. Letzteres habe ich erst wieder ganz deutlich diese Woche bei meinem Norwegischem Waldkater Puschi auf unheimlich liebevolle Weise beobachten können.

Zur Geschichte:

Ich war im Haus und hörte außen plötzlich Schreie meiner Nachbarin. Als ich heraus rannte, bekam ich mit, dass meine süße kleine Katzen-Lady Mammina von einem großen Hund gejagt wurde. Auf die Art und Weise, wie die Hundebesitzerin mit diesem Vorfall umging möchte ich an dieser Stelle nicht eingehen, denn das macht mich auch jetzt immer noch wahnsinnig wütend. Nur eins: Wenn ein Hund eine Katze jagt, ist das in keinster Weise auch nur irgendwie witzig!!

katze kommt nicht mehr vom baum runter

Mammina konnte sich vor dem Hund gerade noch auf einen hohen Baum retten. Nur runter traute sich meine kleine Maus nicht mehr. Ich sah die Angst und die Panik in den Augen meiner kleinen Schnecke. (Mammina ist wirklich ziemlich klein für eine ausgewachsene Katze). Also holte ich eine Leiter und Mammina mit Hilfe meiner Nachbarin vom Baum. Als ich Mammina vom rettenden Astvorsprung nahm schrie sie aus Panik und zerkratzte mich (was mir natürlich total egal war!). Ich streichelte und beruhigte sie und stieg langsam Stufe für Stufe die Leiter herunter. Am Boden angekommen setzte ich meine kleine Maus ab.

Und dann war auch schon mein Norweger-Kater Puschi da. Er hörte Mammina schreien und machte sich gleich auf den Weg zu uns. Als Mammina Puschi sah, löste sie sich aus ihrer Stockstarre und ging zu ihm. Gemeinsam, nebeneinander liefen sie dann zu unserem Haus zurück. Vor dem Haus legte sich Mammina erst einmal hin. ‚Puh, geschafft!‘ Puschi ließ sie nicht aus den Augen und legte sich hinter Mammina. Als die sich wieder erhob um sich auf die Stufen vor dem Haus zu legen, folgte mein Norweger seiner kleinen Schwester auf Schritt und Tritt und legte sich wieder neben sie. Dort verweilten sie dann gemeinsam.

kater beschützt katze norwegischer waldkater toller charakter

Ich war so unheimlich gerührt, wie Puschi mit Mammina umging. Wie ein großer Bruder beschützte er sie, ließ sie nicht aus den Augen und schenkte ihr Sicherheit und Geborgenheit.

Ich fand es unheimlich schlimm was Mammina da mit dem Hund passierte, aber ich bin dankbar gesehen zu haben, welch herzensgute und soziale Katzen meine Mäuse sind.

Mammina ist zum Glück nichts passiert und sie war wenige Stunden später schon wieder ganz die alte. Dank Puschi ♥

Habt ihr auch schon ein mal so rührende Katzenerlebnisse miterleben dürfen?

Warum gerade Puschi als Norwegische Waldkatze so toll reagiert hat, werde ich euch bald erzählen :)

Leave A Comment

Your email address will not be published.