Tipp: So verschaffst du deiner Katze Abkühlung an heißen Tagen

Angeblich steht uns ja der Sommer kurz bevor – wenn es nach dem Kalender geht. Immerhin haben wir ja schon Mai. Wenn man dem Wetterbericht glaubt, sollen uns nächste Woche schwüle 30 Grad erwarten. Naja, wir werden sehen… Ich habe heute aber schon mal einen Tipp für euch, wie ihr euren Katzen an heißen Tagen ein bisschen Abkühlung verschaffen könnt.

Katzen schwitzen nicht, somit können sie durch das Schwitzen auch keine Hitze abgeben. Wenn Katzen richtig heiß ist, dann fangen sie das Hächeln an. Durch das Hächeln verdunstet der Speichel im Rachenraum und verschafft der Katze somit ein bisschen Abkühlung. Außerdem suchen die Katzen an heißen Tagen natürlich nach schattigen Plätzen und dösen dort in Ruhe vor sich hin.

Mein Norweger-Kater Puschi ‚leidet‘ an heißen Tagen immer besonders. Ich habe immer das Gefühl, kein schattiger Platz kann ihm schattig genug sein. Also habe ich mir kurzerhand einen ganz simplen Trick ausgedacht, der wirklich so banal und einfach ist, dass ihn jeder nachmachen kann. Was ihr dafür braucht? Einfach nur ein Küchentuch und kühles Wasser.

tipp abkühlung katzen heiße tage

Bei Puschi setze ich diesen ‚Tipp‘ öfter an heißen Sommertagen ein. Ich schnappe mir ein Küchentuch, tränke es in kühlem Wasser, winde das Wasser aus und lege das Küchentuch zur Abkühlung über Puschis Körper. Da er sich nicht wehrt, gehe ich mal ganz fest davon aus, dass es ihm gut tut. Das kalte Tuch kühlt seinen warmen Körper von außen.

Dabei entstehen dann so lustige Bilder wie das hier oben! Natürlich habe ich Puschi das Tuch übergelegt, als er völlig platt im Schatten lag. Als es ihm dann wieder etwas besser ging, spazierte er dann mit Tuch auf dem Körper los und lief damit durch den Garten. Schon ein witziger Anblick 😀

Aber Hauptsache, der kleine Trick hilft und wir können unseren Katzen so ein bisschen Abkühlung an heißen Tagen verschaffen.

Leave A Comment

Your email address will not be published.