Buchparty: edi m. präsentiert das Shop Girls Buch

Das muss schon ein tolles Gefühl sein, sich selbst samt Hund und den eigenen Laden in einem Buch zu sehen. Dieses Gefühl erlebt gerade Steffi vom Nürnberger Concept Store edi m. Steffi und ihr Laden wurden ausgewählt, um ein Teil des im Callwey erschienenen Buches ‚Shop Girls‘ zu sein.

Worum es bei Shop Girls geht

‚Ob Feinkost, Kinder-Accessoires, vegane oder Burlesque Mode, eine Buchhandlung oder der eigene Blumenladen: 20 Frauen haben sich ihren Traum von der Selbständigkeit erfüllt und erfolgreich ihre eigene Existenz gegründet. In „Shop Girls“ besuchten die Autorin zusammen mit der Fotografin die Unternehmensgründerinnen in ihren Läden, fotografierten ihren wahrgewordenen Traum in wunderbaren Interiorstrecken und entlockten ihnen in authentischen Interviews und unterhaltsamen Gesprächen die Geheimnisse ihres Erfolgs. In praktischen DIY-Tipps nehmen die Shop Girls ihre Leser mit in ihre ganz eigene Shop-Welt: sie stellen ihre Einrichtung und ihr persönliches Stil-Geheimnis vor und verraten ihre besten Rezepte. Im ausführlichen Service-Teil erwarten den Leser nützliche Existenzgründungstipps sowie Tricks zur optimalen Schaufensteraufmachung und ein Existenzcoach deutet aus psychologischer Sicht den Wunsch nach der beruflichen Selbstständigkeit. Ein Buch, das Mut macht, endlich seine Träume zu verwirklichen!‘

shop girls buch edi m. nürnberg

Außerdem findet ihr in dem Buch die besten Rezepte der Shop Girls. Und auch ich durfte einen kleinen Teil dazu beitragen. Denn seit der Eröffnung von edi m., habe ich zu den verschiedensten Events meine leckeren veganen & glutenfreien Cake Pops gebacken. Ich freue mich riesig, dass es mein Rezept in so ein wundervolles Buch geschafft hat!

In Gesellschaft von vielen wunderbaren Menschen haben wir Steffi und das tolle Buch gefeiert. Neben den Cakepops von Team Veggie, gab es noch leckere Unterstützung von Dipster und den äußerst guten Cocktail ‚electric edi m.‘. Außerdem wurden die Gäste mit einem Hairstyling von den Mädels von Studio Jesé verwöhnt.

edi m. store nürnberg electric edi m. cocktail hairstyling studio jese edi m. nürnberg edi m . studio jese nürnberg

Steffi (re.)  mit Katrin vom Studio Jesé, präsentiert das Shop Girls Buch. Sie trägt das neu entworfene ‚gstnhf‘ Shirt, dass es vorerst nur exklusiv in ihrem Laden gibt! Das Shirt ist eine kleine Hommage an Gostenhof, das kreative Künstlerviertel, in dem ihr auch edi m. findet und wohl ein Muss für jeden Goho-Fan.

bohanni kids beutel edi m. store nürnbergBei edi m. findet ihr übrigens auch meine bohanni und bohanni kids Kollektionen. Seit gestern auch meine brandneuen Beutel für Kinder!

edi m. postkarten

Steffi ist nicht nur gelernte Modedesignerin, ihr Kopf sprüht nur so vor Kreativität. Deshalb findet ihr auch selbstdesignte Postkarten bei edi m.
shop girls event edi m.Wer nach Einzigartigkeit, nach originellen Geschenken, nach Inspiration und netter Gesellschaft sucht, der sollte unbedingt bei edi m. in Nürnberg vorbei schauen!

5 Fragen an edi m.

  1. Wie kam es dazu, dass du ein Teil der Shop Girls bist?

Das war eine witzige Geschichte. Tina, die Autorin rief – ich glaube es war im Juni – im Laden an und wollte so unbedingt mit Edi sprechen. Da musst ich schon ein wenig lachen, da ausgerechnet an diesem Tag meine Ladenhündin Edi (nach der der Laden ja benannt wurde) nicht da war und sie ja auch nicht wirklich ans Telefon gehen kann. Das habe ich Tina dann auch genau so gesagt und wir beide mussten darüber sehr lachen und schon war das Eis gebrochen. Tina erzählte von ihrem Vorhaben und dass sie mich und edi m. gerne dabei haben möchte und schon war klar, wir werden ein Teil von einem großartigen Projekt.

  1. Und wie fühlt es sich jetzt an, sich und seinen Laden in einem Buch zu sehen?

Das ist eine gute Frage. Nach ca. 10x Lesen und Ansehen könnte ich das Buch erst ohne Tränchen durchblättern. Das ist wohl das Größte was mir je passiert ist und ich erfreue mich jeden Tag aufs Neue, wenn ich das Buch bei mir im Schaufenster stehen sehe. Die Fotos von Uli sind aber auch einfach so wunderschön geworden, die schaut man sich einfach gerne an.

  1. Welcher der Shops aus dem Buch gefällt dir besonders gut?

Schon vor dem Buch habe ich den Laden „Frau Hansen“ auf Facebook und Instagram verfolgt. Ich mag ihre Idee, einen Laden wie eine Wohnung aufzubauen sehr gerne. Optisch und auch von den Produkten finde ich aber den Laden ‚Goldregen Floral Design‘ sehr schön. Da ich ja selbst Pflanzen liebe, war ich von Anfang an sehr davon angesprochen.

  1. Du sagst, edi m. Ist ein Concept Store ohne Konzept. Wie kommt es zu der Aussage?

Ja edi m. ist definitiv ein Concept Store ohne Konzept…das liegt wohl an meiner Persönlichkeit. Ich mag nie nur einen Stil oder eine Richtung. Ich möchte mich nie festlegen und lassen mich gerne von vielen unterschiedlichen Dingen inspirieren. Wenn man ein bestimmtest Konzept verfolgt, ist man in meinen Augen auch irgendwie gebunden und man fährt sich leichter fest. Ich mag die Unabhängikeit und die fabelhafte Vartiationsmöglichkeiten verschiedener Stile und Produkte um aus ihnen gemeinsam etwas völlig neues und Wunderschönes zu machen.

  1. An welche Zielgruppe richtet sich dein Laden?

Die Zielgruppe ist immer so eine Sache. Klar hat man eine Vorstellung wer sein Kunde sein wird und sein soll. Doch ich habe festgestellt zu mir kommen Leute in den Laden, die auf der Suche nach Besonderheiten sind, die sich selbst gerne kreativ inspirieren lassen wollen und sogenannte „Selbst-Belohner. Eine Kundin hat erst die Tage zu mir gesagt, zu mir kommt sie immer dann, wenn sie eines ihrer Ziele erreicht hat und sich selbst dafür belohnen möchte. Ein kleiner Belohnungsladen also.

Vielen Dank für das Interview!

♥lichen Glückwunsch liebe Steffi! Das hast du dir verdient!